Die Internationale Bodenseeregion

 Bild: Karte des Bodensees

Bild: Tschubby, Karte Bodensee, CC BY-SA 3.0 (Ausschnitt)

Der Bodenseeraum kann mit einem überaus hohen Bekanntheitsgrad aufwarten. Dies liegt vor allem an den zahlreichen touristischen und kulturellen Highlights, wie die UNESCO-Weltkulturerbestätten St.Gallen, Reichenau und Pfahlbauten oder das Konstanzer Konzil, die Bregenzer Festspiele, die Blumeninsel Mainau oder die Nobelpreisträgertagung in Lindau. In der Vierländerregion Bodensee treffen sich unterschiedliche Kulturen, Traditionen, vor allem aber Fähigkeiten und Qualitäten und schaffen zusammen eine besondere, internationale Region.

Grenzenlos - kreativ - vernetzt

Feuer, Eis und Wasser haben der Bodenseelandschaft zu einer faszinierenden Vielseitigkeit verholfen. Heute setzt die IBK auf einen weiteren Dreiklang: "grenzenlos - kreativ - vernetzt" beschreibt den Anspruch der Länder und Kantone in der IBK, letztlich aber auch der gesamten Region, durch gezielte Vernetzung und Zusammenarbeit über die Grenzen hinweg bestehende Potenziale für die Entwicklung der gemeinsamen zu nutzen und neue Potenziale zu schaffen.

Rund um den Bodensee und entlang des Alpenrheins und Hochrheins besteht ein einzigartiges Geflecht von Kooperationsbeziehungen. In sämtlichen Handlungsfeldern bestehen internationale Plattformen und Gremien. Den Bewohnern und Unternehmen in der Vierländerregion (D, A, CH, FL) bieten dieses Netzwerk der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und Förderprogrammen wie Interreg tatkräftige Unterstützung für die alltägliche Grenzüberschreitung.

Die Bodenseeregion virtuell in einer 360-Grad-Persektive erleben.