Interreg VI - Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein

Interreg ist ein Regionalprogramm der Europäischen Union zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, an dem sich auch Nicht-EU-Staaten beteiligen können. Über 39,5 Mio. EUR Fördergelder von der EU werden ergänzt durch 11,7 Mio. EUR staatliche Mittel aus der Schweiz sowie Beiträgen aus dem Fürstentum Liechtenstein, sodass insgesamt über 51 Mio. EUR Fördermittel zur Verfügung stehen. Ziele des Programms sind mehr Wettbewerbsfähigkeit, Innovation, Beschäftigung und Bildung. Gleichzeitig werden Umwelt‑, Energie‑ und Verkehrsthemen angegangen. Einen zusätzlichen Schwerpunkt bilden Forschung und Innovation, mehr Energieeffizienz und eine stärkere Nutzung erneuerbarer Energien. Ferner soll das gemeinsame Natur- und Kulturerbe, insbesondere am Bodensee und am Rhein, noch an Attraktivität gewinnen.

Mehr zum Programm auf www.interreg.org

Die IBK und das Interreg-Programm Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein arbeiten eng zusammen. Über das Programm wird regelmässig in den Leitungsgremien der IBK berichtet. Die IBK-Geschäftsstelle wirkt zudem in beratend den Leitungsgremien des Programms mit.

Programmraum Interreg Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein

Ihre Ansprechpartner

Gemeinsames Sekretariat Interreg ABH
Stabsstelle Grenzüberschreitende Zusammenarbeit
Regierungspräsidium Tübingen
+49 7071 757 17-7587
interreg@rpt.bwl.de

 

Klaus-Dieter Schnell
IBK-Geschäftsstelle
Tel. +49 7531 921 83-12
schnell@bodenseekonferenz.org