AG Landwirtschaft und Umweltschutz

Die Arbeitsgruppe Landwirtschaft/Gewässerschutz wurde 1996 von der Internationalen Bodenseekonferenz (IBK) einberufen. Ihr ursprünglicher Auftrag war es, Freiflächen (Gebiete, welche nicht als Siedlungsgebiete verstanden werden können) des IBK-Raums auf mögliche Konfliktpotentiale im Bereiche Landwirtschaft und Gewässerschutz zu untersuchen und aufzuzeigen.

 

Damit sollte länderübergreifend ein harmonisierter Vollzug im Bereich Landwirtschaft und Gewässerschutz gefördert werden.  Die Arbeitsgruppe setzt sich aus Vertretern der zuständigen Behörden der Bereiche Umweltschutz, Landwirtschaft und Gewässerschutz zusammen. 

 
Internetauftritt der Arbeitsgruppe Landwirtschaft und Umweltschutz