Vorsitz

Bild: Vorsitzender der IBK Regierungsrat

Dr. Claudius Graf-Schelling

Der Vorsitz der Internationalen Bodensee Konferenz in 2009 ist für den Kanton Thurgau von grosser Bedeutung. Unser Kanton gilt als der Bodensee-Kanton schlechthin, denn unser Seeanteil wird entlang des Bodensees, Untersees und des Rheins gemessen. 

Der Kanton Thurgau gehört zu den Gründungsmitgliedern der IBK im Jahr 1972. Mit Genugtuung und grosser Befriedigung stellen wir heute fest, dass eines der Ziele aus der Gründungszeit, die Verbesserung der Bodensee-Wasserqualität, erreicht worden ist.  Generell schätzen wir die IBK als Gesprächsplattform, die auf vertrauensvolle Weise zu einem besseren gegenseitigen Verständnis und zu gemeinsam tragfähigen, grenzüberschreitenden Lösungen führt. 

Für das Vorsitzjahr 2009 habe ich mir drei Ziele gesetzt:

 

  1. Das Leitbild der IBK für den Bodenseeraum vom 27. Juni 2008 mit samt Massnahmenkatalog bekannt zu machen und umzusetzen.
  2. Dem Leitbild möchte ich eine höhere Verbindlichkeit zuordnen. Das Controlling zur Umsetzung entsprechend dem Massnahmenkatalog soll vereinheitlicht und transparenter gemacht werden.
  3. Als Daueraufgabe soll die IBK in der Öffentlichkeit, sprich in der Region und bei der Bevölkerung stärker verankert werden. Wir werden wiederum mit einer grossen Anzahl von Anlässen in der Fläche präsent sein. In Vorbereitung sind z.B. der Klimaschutzkongress 2009, die Verleihung der Förderpreise in der Sparte Kurzgeschichten, und das 10-jährige Jubiläum der Internationalen Bodensee-Hochschule.

 

Dr. Claudius Graf-Schelling, Regierungsrat Thurgau

Vorsitzender der IBK 2009