News

IBK zeichnet sieben Interpretinnen und Interpreten zeitgenössischer Musik mit den IBK-Förderpreisen 2019 aus

Zusätzlicher Preis einer IBK-Jugendjury

Die Preisträgerinnen und Preisträger wurden von einer internationalen Fachjury aus insgesamt 18 Nominationen ausgewählt. Die sieben Förderpreise 2019 gehen an:
  • Brigitte Helbig, nominiert vom Freistaat Bayern
  • Simone Keller, nominiert vom Kanton Thurgau
  • Moritz Müllenbach, nominiert vom Kanton Zürich
  • Céline Monique Jeanne Papion, nominiert vom Land Baden-Württemberg
  • Lukas Stamm, nominiert vom Kanton Schaffhausen
  • Mateusz Szczepkowski, nominiert vom Kanton Schaffhausen
  • Irina Ungureanu, nominiert vom Kanton Thurgau.
 
Jedes Mitgliedsland der IBK – Baden-Württemberg, Bayern, Liechtenstein, Vorarlberg, die Kantone St.Gallen, Thurgau, Schaffhausen, Zürich sowie Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden zusammen – hat unter Beizug von ausgewiesenen Fachleuten maximal zwei Nominationen vorgeschlagen. Die Nominierten müssen einen biographischen Bezug zum jeweiligen Kanton oder Bundesland aufweisen. Eine von den Mitgliedsländern und Mitgliedskantonen gewählte internationale Jury von neun ausgewiesenen Expertinnen und Experten hat die Preisträgerinnen und Preisträger ausgewählt.
 
IBK-Förderpreise
Die Förderpreise der IBK werden seit 1991 jährlich in wechselnden Sparten verliehen. Es können sieben Preise in der Höhe von jeweils 10.000 Schweizer Franken vergeben werden. Ausgezeichnet werden Personen im Alter bis zu 40 Jahren mit einem herausragenden Potential im jeweiligen Kulturbereich. Verantwortlich für die Förderpreisvergabe ist die Kommission Kultur der IBK. Durchgeführt wurde die diesjährige Jurierung vom Kulturamt des Kantons Thurgau. Der Kanton Thurgau hat in diesem Jahr den Vorsitz der IBK inne.
 
Zusätzlicher Preis der Jugendjury
2019 hat die IBK-Projektgruppe Jugendengagement erstmalig eine zusätzliche Jury aus jungen Erwachsenen eingerichtet. Diese konnte unter allen Nominationen einen zusätzlichen Preis in Höhe von 5.000 Schweizer Franken vergeben. Die Jugendjury hat sich für Simone Keller, nominiert vom Kanton Thurgau, entschieden.
 
Feierliche Preisverleihung am 6. November 2019
Die Übergabe der Förderpreise findet am Mittwoch, den 6. November 2019, in der Kartause Ittingen statt. Zur Preisverleihung erscheint eine Publikation über die Preisträgerinnen und Preisträger mit Musikdateien.
Eine weitere Medienmitteilung mit Informationen zur Preisverleihung und den Preisträgerinnen und Preisträgern sowie zur Jury folgt nach der Veranstaltung.
Weitere Auskünfte erteilt Amtsleiterin Martha Monstein: Tel.: 0041 (0)58 345 73 70, Email: martha.monstein@tg.ch
 
Anmeldung bis zum 25. Oktober 2019 an kulturamt@tg.ch

Zurück

Neue IBK-Videos