Sollte dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier

IBK-Newsletter

IBK

Ausgabe 3/2018

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser,

 

„Wer sich kennt, ist sich nicht fremd“, so lautet die Maxime der nachbarschaftlichen Zusammenarbeit über die Grenzen hinweg. Wer gemeinsam etwas bewirken will, muss jedoch Schritt für Schritt weiter gehen. Die IBK tut dies mit der Umsetzung ihrer strategischen Schwerpunkte 2018-2022. Dazu wurden erste Projekte auf den Weg gebracht, weitere sollen folgen. Mehr dazu auf www.bodenseekonferenz.org/strategie.

 

„Einfach machen!“ lautet die Überschrift unserer kleinen Kolumne zur Next Generation. Vielleicht ein erster guter Vorsatz für uns alle und für das kommende Jahr.  

 

Das Team der IBK-Geschäftsstelle wünscht Ihnen eine besinnliche und geruhsame Weihnachtszeit und alles Gute für ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2019!

 

Klaus-Dieter Schnell, Thomas Radke, Andrea Beck-Ramsauer, Katja Heller und Yvonne Brunner

 
 Quelle: IBK

Best Practice-Beispiele zum Schluss

Das Vorsitzjahr des Kantons Schaffhausen geht zu Ende

 

"Digitalisierung in der Bildung - auf Spurensuche rund um den Bodensee" war das Motto des Vorsitzjahr des Kantons Schaffhausen. Das Ergebnis der Spurensuche konnte der scheidende IBK-Vorsitzende Regierungspräsident Christian Amsler nun in einer eindrücklichen Broschüre mit beispielhaften und anregenden Projekten aus allen IBK-Regionen präsentieren. Mehr ...

 Quelle: Mark Mosman

AM ZUG 

Ein grenzüberschreitendes Theaterprojekt

 

Ein interessantes, performatives Theaterprojekt zwischen Vorarlberg, Liechtenstein und der Schweiz wurde vom IBK-Kleinprojektefonds mit gefördert. Ein eigens dafür eingerichteter Sonderzug fuhr an den sechs Vorstellungen im Oktober die Bahnstrecke über die drei Länder und ihren Grenzen ab. Im Zug erzählten Schauspieler Reisegeschichten. An den Bahnhöfen Feldkirch/Nendeln/Buchs spielten Laiengruppen. Mehr ...

 Quelle: IBK
 Quelle: IBK

Die IBK präsentiert sich mit neuen Videos

Ein kurzer Imagefilm und ein Erklärvideo sind jetzt online

 

Was ist die IBK eigentlich und wie funktioniert sie? Dies filmisch darzustellen oder in Worte zu fassen war die Aufgabenstellung bei der Umsetzung der neuesten Videoproduktionen der IBK. Ein junges Filmteam aus München hat diese Fragen filmisch mit einem Augenzwinkern kreativ und charmant beantwortet. Und dies trotz der Fülle an Themen in der gebotenen Kürze. Jetzt sind die beiden Videos Imagefilm und Erklärvideo auf der Startseite der IBK-Homepage online. Mehr ...

 

Kolumne

Next Generation

 Bild: ...

Einfach machen!

von Horst Schädler, Regierungssekretär des Fürstentums Liechtenstein

 

Warum gerät eigentlich niemand in Panik? Angesichts der Tatsache, dass wir derzeit viermal so viel Ressourcen verbrauchen, als die Erde verkraftet. Angesichts des laufenden Abholzens von Regenwäldern von der Fläche Großbritanniens. Angesichts des Aussterbens von jährlich 11 000 Tierarten. Das fragt Maximilian Frey aus Innsbruck noch ohne unkontrollierte Wut. Mehr ...

 

 

+++ Die nächste Einreichfrist für den IBK-Kleinprojektefonds läuft bis einschließlich 15.02.2019 +++

+++ Über den Jahreswechsel bleibt die IBK-Geschäftsstelle von 21.12.2018 - 6.1.2019 geschlossen +++

IBK | Grenzenlos | Kreativ | Vernetzt
 
© IBK | Impressum | Kontakt | Newsletter Abmeldung