direkt zum Inhalt springen

Suchfeld

Kopfzeile

Kopfzeile überspringen

Schrift vergrößern
 
Schrift verkleinern
 
Kontrast
 
 Diese Seite per email versenden
 
 Diese Seite drucken
 

Hauptnavigation

Hauptnavigation überspringen

Home

 > Coronavirus

zweite Navigationsebene

zweite Navigationsebene überspringen

Inhalt

 

Coronavirus in der Grenzregion

(Stand 27.03.2020, 18:00 Uhr)

 

Ernste Situation wirkt sich anhaltend im Bodenseeraum aus

Wie überall kämpfen derzeit Behörden und Bevölkerung auch in der Bodenseeregion gegen die sich rasch ausbreitende COVID-19-Pandemie. Die zuständigen Behörden der Regionen rund um den Bodensee treffen ihre Maßnahmen im Wesentlichen auf Basis nationaler Regelungen. Zudem stehen die Behörden im Kontakt mit ihren Pendants in den Nachbarländern. Um die die Ansteckungsgefahr durch soziale Kontakte zu verringern, wurden teils drastische Maßnahmen ergriffen. Teils wurde die Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum massiv eingeschränkt und Notstandsregelungen in Kraft gesetzt. Jede und jeder Einzelne ist zur Vorsicht und Mithilfe aufgerufen!

Grenzen nach wie vor nur für Ausnahmen geöffnet

Durch die Maßnahmen ist der kleine Grenzverkehr massiv betroffen. Die Grenzen werden kontrolliert und der Grenzübertritt zwischen Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein ist stark eingeschränkt. Nur noch grössere Übergänge sind geöffnet und können ausschliesslich von Arbeitspendlern sowie von Warenverkehr, Einsatzfahrzeugen und Durchreiseverkehr passiert werden. Reisende ohne triftigen Einreisegrund werden abgewiesen. Der öffentliche Verkehr über die Grenze ist stark reduziert oder gestrichen.

Information über die Situation im jeweiligen Nachbarland

Aufgrund der Maßnahmen sind öffentliche Veranstaltungen weitgehend untersagt. Wahlen und Abstimmungen im Zeitraum März-Mai werden teils verschoben. Gastronomie, Tourismus- und Freizeiteinrichtungen sowie Läden (außer Grundversorgung) sind geschlossen oder massiv eingeschränkt. Informationen sich über die aktuelle Situation und Bestimmungen im jeweiligen Land, Kanton oder Landkreis kundig machen will, kann folgende Informationsseiten der öffentlichen Hand konsultieren:

Infoseiten der Länder, Kantone und Landkreise zum Coronavirus:

Deutschland

·          Baden-Württemberg

-        Landkreis Konstanz

-        Bodenseekreis

-        Landkreis Ravensburg

-        Landkreis Sigmaringen

·          Bayern

-        Landkreis Lindau

-        Landkreis Oberallgäu/Kempten

Schweiz

·         St. Gallen

·         Thurgau

·         Schaffhausen

·         Appenzell Ausserrhoden

·         Appenzell Innerrhoden

·         Zürich

·         Nachbarkantone: Aargau, Basel-Stadt, Basel‑Land, Graubünden

Österreich

·          Vorarlberg

Fürstentum Liechtenstein

·          Liechtenstein

 

Grenzüberschreitende Abstimmung

Die für Notfälle und Katastrophen zuständigen Stellen in der Bodenseeregion stehen miteinander in Kontakt. Wichtige Impulse für einen verbesserten Informationsaustausch gehen dabei von der IBK-Projektgruppe „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei Katastrophen und Notlagen – AUXILIO“ aus. Die aktuelle Situation macht deutlich, dass Bedrohungen von Sicherheit und Gesundheit in der modernen Welt vielfach nicht mehr innerhalb von Landes­grenzen beherrschbar sind – erst recht nicht in einer hochvernetzen Grenzregion.

 

Fußzeile

Fußzeile überspringen

Zum Seitenanfang