direkt zum Inhalt springen

Suchfeld

Kopfzeile

Kopfzeile überspringen

Schrift vergrößern
 
Schrift verkleinern
 
Kontrast
 
 Diese Seite per email versenden
 
 Diese Seite drucken
 

Hauptnavigation

Hauptnavigation überspringen

Home

 > Digitaler Wandel

zweite Navigationsebene

zweite Navigationsebene überspringen

Inhalt

 

Digitaler Wandel in der Bodenseeregion

Die gemeinsamen Herausforderungen in Sachen Digitalisierung und digitale Transformation sind enorm. Neue Technologien und ein neues Denken verändern Gesellschaft und Wirtschaft. Die Bodenseeregion verfügt in diesem Bereich aber auch über erhebliche Potenziale. Die IBK kann dabei gezielt vernetzen und Brücken zwischen den digitalen Akteuren und den KMUs bauen.

 
 
 

Digitalisierungsinitiative Bodensee: Startschuss erfolgt!

Das Internet der Dinge, Industrie 4.0 und digitale Geschäftsmodelle fordern besonders kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die nicht über die Ressourcen und Expertise der Global Player verfügen sowie Familienunternehmen mit Traditions- und Werteverpflichtungen heraus. Die IBK will mit der Digitalisierungsinitiative dazu beitragen, das riesige Innovations- und Kooperationspotenzial der KMU durch effektiven Wissens- und Technologietransfer nutzbar zu machen und den Wirtschaftsraum Bodensee mit grenzüberschreitenden Synergieeffekten zu hebeln und den Wandel aktiv zu gestalten. Die Vision: die Bodenseeregion gehört auch in Zukunft zu den wirtschaftsstärksten Regionen Europas und wird als eine führende Wirtschaftsregion beim Thema Digitales und als Modellregion für eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit wahrgenommen (vgl. IBK-Leitbild).

 

Konkrete Maßnahmen

  • KOMPETENZATLAS Bodensee: Transparenz zum digitalen Know-how der Region; Beitrag zur Vernetzung von Anbieter- und Anwenderseite sowie Forschenden und KMU/Start-ups
  • BODENSEEDIALOG digital: die Digitalisierungsexperten rund um den Bodensee vertiefen halbjährlich unterschiedliche Digitalisierungsthemen, um wirkungsvolle Kooperationsprojekte zu lancieren.
  • AG DIGITALISIERUNG bei der Kommission Wirtschaft eingerichtet, koordiniert vom BZI4.0 an der HTWG Konstanz, welche auch das IBH-Lab KMUdigital, das Interreg-Projekt Bodensee-Mittelstand 4.0 und weitere Digitalisierungs-Projekte betreut. 

Digitalisierung in der Bildung: Spurensuche rund um den Bodensee

In der neuen IBK-Strategie spielen wirtschaftliche Prosperität, Fortschritt und Innovation eine große Rolle und damit auch die Digitalisierung. Der digitale Wandel verändert spürbar unsere Arbeits- und Lebenswelt, ohne dass absehbar ist, wohin die Entwicklung führen wird. Wie können wir uns und die nächste Generation dennoch bestmöglich darauf vorbereiten? Der Kanton Schaffhausen setzte in seinem Vorsitzjahr 2018 daran an: Wie vermitteln wir unseren Kindern und Jugendlichen digitale Kompetenzen, die sie zu einer Berufskarriere und zum lebenslangen Lernen befähigen? Auch wenn in zehn oder zwanzig Jahren die digitalen Geräte von heute veraltet sind, industrielle Prozesse sich anders gestalten und sich die Arbeitsformen rasant weiter entwickeln?

 

Ergebnisse der Spurensuche rund um den Bodensee:

 
 

Die IBK-Regierungschefs am 29. Juni 2018 in Konstanz: am Rande des Wirtschaftskonzils wurde auch der Startschuss zur Digitalisierungsinitiative Bodensee gegeben.

 

Fußzeile

Fußzeile überspringen

Zum Seitenanfang