direkt zum Inhalt springen

Suchfeld

Kopfzeile

Kopfzeile überspringen

Schrift vergrößern
 
Schrift verkleinern
 
Kontrast
 
 Diese Seite per email versenden
 
 Diese Seite drucken
 

Hauptnavigation

Hauptnavigation überspringen

zweite Navigationsebene

zweite Navigationsebene überspringen

Inhalt

 

Welches sind die Bewertungskriterien?

  • die Verankerung des Nachhaltigkeitsgedankens im Unternehmen
  • der Ausgleich zwischen Generationen, Regionen und Geschlechtern
  • die Übernahme von Verantwortung in der Region
  • die Kommunikation der Nachhaltigkeitsaktivitäten
  • der Modellcharakter im Sinne eines innovativen, kreativen bzw. grenzüberschreitenden und möglichst übertragbaren Ansatzes
       

Wie läuft die Nominierung der Projekte?

Jedes IBK-Mitglied kann bis spätestens 15. Juli 2015 bis zu zwei Projekte nominieren. Die Auswahl erfolgt in jedem Land/Kanton nach einem eigenen Nominationsverfahren, aber aufgrund der o.g. gemeinsamen Kriterien. Ihre zuständigen Ansprechpartner finden hier.

 

Wie erfolgt die Auswahl der Preisträger?

Die international besetzte IBK-Jury entscheidet bis zum Herbst 2015 anhand der Bewertungskriterien über die Gewinner-Projekte aus dem Kreis der Nominierten. Die Preisverleihung findet im Rahmen der IBK-Regierungschefkonferenz am 10. Dezember 2015 in Meersburg, Baden-Württemberg, statt.

 

Was gibt es zu gewinnen?

Der IBK-Nachhaltigkeitspreis 2015 ist mit einem Preisgeld von 26.000 Euro dotiert (1. Platz: 15.000 Euro, 2. Platz: 8.000 Euro, 3. Platz: 3.000 Euro). Die IBK stellt den Preisträgern das Logo des IBK-Nachhaltigkeitspreises 2015 für Zwecke der Unternehmenskommunikation zur Verfügung. Die Preisträger erhalten Gelegenheit, ihr Unternehmen im Rahmen der Konferenz der IBK-Regierungschefs am 10. Dezember 2015 in Meersburg zu präsentieren und werden in der Öffentlichkeitsarbeit der IBK erwähnt. Alle nominierten Projekte werden durch die Kanäle der IBK bekannt gemacht.

 

Zeitplan

  • Bis 15.7.2015: Nominierungsverfahren in den Ländern und Kantonen der IBK
  • Herbst 2015: Entscheid der internationalen Jury
  • 10.12.2015: Verleihung des Preises im Rahmen der Regierungschefkonferenz durch den IBK-Vorsitz Baden-Württemberg

Fußzeile

Fußzeile überspringen

Zum Seitenanfang