direkt zum Inhalt springen

Suchfeld

Kopfzeile

Kopfzeile überspringen

Schrift vergrößern
 
Schrift verkleinern
 
Kontrast
 
 Diese Seite per email versenden
 
 Diese Seite drucken
 

Hauptnavigation

Hauptnavigation überspringen

zweite Navigationsebene

zweite Navigationsebene überspringen

Inhalt

 

Internationale Bodensee-Hochschule (IBH)

Die IBH wurde 1999 durch die IBK als Netzwerkprojekt der Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen in der Bodenseeregion eingerichtet und hat sich seither zu einem europaweit beachteten Kooperationsmodell entwickelt.

 

Die IBH hat 30 Hochschulen aus 4 Ländern in ihrem Verbund. Bis heute hat die IBH mehr als 40 grenzüberschreitende Projekte verwirklicht. In 10 innovativen Studiengängen gab es bislang über 500 Absolventen. Weiter bündelt die IBH Informationen, etwa zu Studienangeboten am Bodensee oder Forschungsdatenbanken ihrer Mitglieder.

 

Seit 2002 besteht die Bodensee-Hochschulministerkonferenz, welche die Ziele des Verbundes mit formuliert und ihre Erreichung kontrolliert. Dazu gehören u.a. die Förderung der Mobilität im Bildungsbereich, die Weiterentwicklung der hochschulartenübergreifenden Zusammenarbeit, der Wissenstransfer oder die Entwicklung grenzübergreifender Forschungsprojekte zu wichtigen Themen für die Bodenseeregion. Mit der aktuellen Leistungsvereinbarung stellt die IBK dem Verbund dafür im Zeitraum 2014-2017 jährlich 645.000 Euro zur Verfügung. Zudem finanzieren die IBK und das Interreg-Programm Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein jeweils mit bis zu 250''000 Euro die Durchführung von Kooperationsprojekten der Hochschulen zu den genannten Schwerpunkten.  

 

 Mitgliedshochschulen der IBH

Karte: Mitgliedshochschulen der IBH

 
 

Fußzeile

Fußzeile überspringen

Zum Seitenanfang