direkt zum Inhalt springen

Suchfeld

Kopfzeile

Kopfzeile überspringen

Schrift vergrößern
 
Schrift verkleinern
 
Kontrast
 
 Diese Seite per email versenden
 
 Diese Seite drucken
 

Hauptnavigation

Hauptnavigation überspringen

 Home

zweite Navigationsebene

zweite Navigationsebene überspringen

Inhalt

 
News

DenkRaumForum am 8.11.2021

Dialogveranstaltung zur regionalen Sicht auf das Scheitern des Rahmenabkommens EU-Schweiz, u.a. mit dem IBK-Vorsitzenden Regierungsrat Fredy Fässler

Das diesjährige Forum des regionalen Think Tanks "DenkRaumBodensee" befasst sich mit den absehbaren Folgen und möglichen Handlungsansätzen für die grenzüberschreitenden Wirtschaftsräume in der Vierländerregion Bodensee.
 
Die Veranstaltung findet statt am Montag, 8. November 2021, 17:30 – 19.30 Uhr, bei der IHK Hochrhein-Bodensee, Reichenaustraße 21, DE-78467 Konstanz. Für die Präsenzveranstaltung gilt die 3G-Regel. Die Veranstaltung wird zugleich per livestream übertragen.
 
Programm und Anmeldung bis 5.11.2021 unter: www.denkraumbodensee.org


Zielsetzung:
  • Grenzüberschreitender Dialog zwischen Forschung und Praxis über die Folgen des gescheiterten Rahmenabkommens zwischen der Schweiz und der EU für die Grenzregion Bodensee
  • Einordnung und Bewertung der Folgen aus Sicht der Wirtschaft und aus Sicht der grenzregionalen Politik
  • Identifizierung von Massnahmen, um die langfristige Schaffung verlässlicher Rahmenbedingungen zu unterstützen und negativen Auswirkungen in der Region entgegenzuwirken.

Programm:
  • Begrüßung:Dr. Roland Scherer, Institut für Systemisches Management und Public Governance IMP-HSG, Universität St.Gallen | DenkRaumBodensee
  • Einführung:Der D-A-CH-Lie-Raum – ein eng verflochtener Wirtschafts- und Lebensraum: Das Scheitern des Rahmenabkommens EU-Schweiz – eine Einordnung aus wirtschaftspolitischer und staatswissenschaftlicher Sicht
  • Prof. Dr. Claudius Marx, Hauptgeschäftsführer IHK Hochrhein-Bodensee
  • Dr. Jan Atteslander, Mitglied der Geschäftsleitung, Leiter Aussenwirtschaft, economiesuisse
  • Prof. Dr. Christoph Frei, Titularprofessor für Politikwissenschaft mit besonderer Berücksichtigung der Internationalen Beziehungen, Universität St. Gallen
Im Gespräch: Was bedeutet dies für die internationale Bodenseeregion?
  • Fredy Fässler, Regierungsrat Kanton St.Gallen, Vorsitzender Internationale Bodensee-Konferenz (IBK)
  • Dr. Ann-Veruschka Jurisch, Mitglied des Deutschen Bundestages, FDP (angefragt)
 
Zielgruppe:
  • Akteur:innen und Entscheidungsträger:innen grenzüberschreitender Institutionen und Verbände, Kommunal- und Regionalpolitiker:innen, Akteure aus Wirtschaft und Gesellschaft, Forschende

Zurück

Neue IBK-Videos

 
 
 
 
 

Fußzeile

Fußzeile überspringen

Zum Seitenanfang